Danzig

Danzig: eine Märchenstadt, romantisch, man kann träumen. Berlin: eine Stadt mit Resten von vielen Märchen, ein Ort von bodenständigen (Alp)Träumen, (sozial- und wirtschafts)romantisch, man muss träumen. Danzig wirkt meistens als “schöne Stadt”, sie entspricht der gängigen Vorstellung einer historischen Stadt: sie ist kleinteilig, bunt, vielfältig, historisch (so wie uns meistens eine historische Stadt vorstellen, von der Gotik bis zur Neoklassik), ins Szene gesetzt, durch eine Decke von Patina/Abnutzung harmonisiert. Sie wirkt einheitlich durch Ihre Uneinheitlichkeit. Einheitlich sind die Grundvolumen und die Typologie der Häuser, sehr selten sind sichtbare Brüche durch die Moderne und durch den Krieg, sichtbare Gegensätze zwischen Gebäuden, wie wir sie in historischen Stadtkernen kennen, die durch die […]