Kaninchen! Schere, Stein und Papier

In diesen zwei Spaziergängen von jeweils 3 oder 4 Stunden laufen wir dort hin, wo die Entwicklung nach dem Fall der Mauer noch nicht zu einem Still- oder Endstand gekommen, wo die sozialpolitischen Spiele noch offen sind,wo die Unentschiedenheit der Stadt am stärksten ist und die Wurzeln und die Widersprüche noch nicht unter der Oberfläche weggeglättet sind.

Im ersten Teil gehen wir dorthin, wo
die sozialpolitischen Kaninchen sich noch hin und her bewegen.

Im zweiten Teil gehen wir dorthin, wo der Ausgang des Spiels
(Schere, Stein und Papier) noch unentschieden ist.

Wir suchen wir gemeinsam nach dem, was die Straßenbilder
von den Menschen verraten, die dort leben.
Wir fragen Menschen und Einrichtungen und wir suchen,
gemeinsam nach dem, was geschehen wird und niemand
richtig überblickt bzw. steuert.

Soziale Durchmischung oder Entmischung:
in welche Richtungen führt uns die Stadt?

Wie sich das Wohnen verändert (hat) und verändern wird.
Wohnen, Essen, Einkaufen, Freizeit gestalten:
wie unsere Alltagsentscheidungen die Welt verändern

Gentrifizierung und mehr im Stadtbild lesen,
darüber kontrovers diskutieren.
Gebiete in Veränderung durchlaufen,

Hintergrundinformationen über umstrittene Projekte,
über Häuser und über Menschen hören, sammeln, interpretieren.
Nach Möglichkeit Menschen am Ort ansprechen oder interviewen

Im Hintergrund: Monitoring Soziale Stadtentwicklung und anderes Material
Kleines Reader mit Grundfragen und empfohlene Lektüren

14-18.00 circa Uhr Samstag (Datum nachfragen)

Gebühr: € 12 pro Person
Ermäßigte Gebühr für Studenten & Schüler: € 8
Ermäßigte Gebühr für Sozialhilfeempfänger: € 4

Lauftstrecke circa 4/5 Km
Ab eine Mindestzahl von 5 Leute
können Termine zu einem von der
Gruppe gewünschtem Datum
organisiert werden.

Für Buchung und Reservierung
Mail an infomail(o)senzarete.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *